Tagebuch - hier finden Sie alle aktuellen Meldungen aus August 2014    

 

27.08.2014
Wichtige Info an alle Rüden und deren Menschen: ich bin läufig!  Im Moment reagiere ich zickig auf potentielle Verehrer. Also, bleibt mir vom Leib!
25.08.2014
Tieraztbesuch, weil ich vorne links etwas "lahme". Spritze und Schmerztabletten für eine Woche bekommen. An den Hinterläufen habe ich wohl keine Muskeln mehr. Das erklärt auch warum ich so schwer aus dem Liegen in den Stand komme. Das Lahmen ist eventuell eine Folge der Schonhaltung. In den nächsten Tagen steht Physiotherapie an - meine Menschen bekommen dann am lebenden Objekt = mir = gezeigt, was sie für mich tun können.
23.08.2014
17:45
rücksichtsloser Autofahrer in der Nachbarschaft

Ein SL-Fahrer hat am Beginn der Hasbacher Straße einen Anwohner und mich mit meinem Menschen heftigst bedroht. Er war laut und viel zu schnell in der Tempo 30 Zone an einer uneinsehbaren Rechtskurve. Der Anwohner hat sich mit winkenden Armen bemerkbar gemacht. Der SL-Fahrer ist dann in einem Bogen mit durchdrehenden Rädern einige Meter weiter an uns vorbei gefahren.
Der Fahrer ist uns bekannt und wohnt in unserer Nachbarschaft. Wir haben ihn in der Vergangenheit auch schon auf sein rücksichtsloses Verhalten angesprochen - leider erfolglos. Er ignoriert Tempo 30 weiterhin! Mit uns reden will er auch nicht. Was kann man da tun, bevor Menschen / Tiere zu Schaden kommen? Vorschläge nehme ich gerne entgegen.

Wir durften schon seinen entlaufenen Hund vor einigen Jahren an der Hasbacher Straße "retten". Er verfolgte uns, weil sein Mensch einen Moment nicht aufgepasst hatte. Und das bei einem Hund, der an den Hinterläufen - Wirbelsäule gerade eine schwere OP überstanden hatte und sich schonen musste.
Wir sind nicht einfach weiter gegangen sondern haben seinen Hund in Richtung nach Hause geführt. Sein Mensch kam uns entgegen. Da hatte dieses rücksichtslose Herrchen Glück, dass in dem Moment nicht ein rücksichtsloser Autofahrer seinen Hund oder uns erwischt hat.
21.08.2014
Schloss Eulenbroich

Heute habe ich eine Schloss-Tour gemacht. Entlang der Sülz auf "In den Schlämmen" über die Jahnwiese ging es zum Schloss Eulenbroich.
Während der rast erzählte mir mein Mensch, dass er sich mit Frauchen am 17.09.1999 hier hat trauen lassen. Die Trauung erfolgte im historischen "Bürgermeisterzimmer" - sehr schöner Rahmen.

Lotte, Hund, Rösrath, Schloss Eulenbroich
Rast im Schlosshof Eulenbroich


Achtung: Der Speier speit leider kein Trinkwasser!
Demnächst sollen an die Rösrather Brunnen entsprechende Schilder angebracht werden.

Lotte, Hund, Rösrath, Brunnen, Trinkwasser
Achtung: kein Trinkwasser

08.08.2014
09:30
Meine Morgenrunde führte mich mal wieder zu den Fischteichen an der Schefferei.
An dem rechten Fischteich führt auf dem eingezäunten Gelände eine Treppe ans Wasser. Natürlich habe ich diese genutzt um den einen und den anderen Schluck Wasser zu trinken. Da ich mich nicht bücken wollte bin ich direkt auf die unterste Stufe - das Wasser stand mir bis zum Bauch. Nach dieser Abkühlung wäre ich gerne auch noch schwimmen gegangen. Aber mein Mensch wollte mich nicht schon wieder aus dem Wasser retten müssen. Für ihn war es schon wieder anstrengend genug meinen nassen Hintern aus dem Wasser zu heben und mich auch bei den weiteren Stufen etwas zu schieben.

Wir haben dann zwischen den Teichen im nassen Gras noch eine Pause gemacht und einen Blick über den wachsenden Blütenteppich schweifen lassen.

Lotte, Hund, Rösrath, Fischteich, Pause
Pause an den Fischteichen


Lotte, Hund, Rösrath, Fischteich, Blütenteppich
Fischteiche - wachsender Blütenteppich

17:00
Seit ca. 13:00 spüre ich schon, dass wieder ein Gewitter unterwegs ist. Ich wurde zeitweise schon wieder sehr unruhig. Mein Mensch ist dann mit mir in den Garten, da ich hier besser zu kontrollieren / zu beruhigen bin und die Kollateralschäden draußen etwas leichter zu behebn sind - siehe 7.8..
Mit ängstlichem Blick legte ich mich dann auf die Wiese. Der beginnende Regen konnte mich dann auch nicht bewegen mich auf die Terrasse zu bewegen. Da stellte mir mein Mensch einen Schutzschrim auf. Es dauerte etwas bis ich mich an die "Überdachung" gewöhnt hatte.

Lotte, Hund, Rösrath, Gewitter, Schutzschirm
mein Schutzschirm


Dann kam allerdings ein kleiner Windstoß, der mein Dach in Bewegung brachte und mich dann auch. Jetzt ging ich auf die Terrasse auf meinen Liegestuhl und beobachtete recht entspannt den Regen und die Vögel.

Lotte, Hund, Rösrath, Liege, liegen, Gewitter
Ist das Gewitter vorbei?

07.08.2014
Gewitter und die Folgen

Das habe ich nun davon. Hatte versucht mir auf der Wiese einen Gewitterschutz zu bauen. Großflächig habe ich deshalb  den Rasen beseitigt.
Das fand mein Mensch aber nicht so toll. Schließlich ist die Stelle bei gewitterfreier Wetterlage mein Lieblingsplatz, da es hier immer schattig und feucht ist. Aber ständig im Schlamm zu liegen hat zur Folge, dass der Schlamm auch ins Haus getragen wird.

Wir haben uns dann wie folgt geeinigt: Er hat wieder aufgeforstet. Bis die Erde wieder grün ist akzeptiere ich das Flatterband.

Lotte, Hund, Rösrath, Gewitter, Absperrung
Absperrung in eigener Sache

05.08.2014
10:00
Ein Bad in der Sülz und die Folgen

Heute sind wir an der Sülz entlang - zunächst Richtung Jahnwiese. Aber da wurde kurz vor der Jahnstraße wegen Kanalarbeiten gearbeitet. Da sind wir dann wieder zurück Richtung Menzlingen. Ich schaute immer wieder sehnsüchtig zur Sülz. An den Stufen des Aufstiegs nach Menzlingen haben wir es dann gewagt. An einer recht flachen Böschung kamen wir ans Wasser um selbiges zu trinken. Aber wenn ich schon mal so dicht an der Sülz bin, dann muss ich auch eine Runde schwimmen. Gedacht - passiert - und ich war in der Sülz. Warum sollte ich jetzt schon daran denken, wie ich hier jemals wieder rauskomme?
Aber mein Mensch machte sich direkt Gedanken / Sorgen. Er wollte unbedingt, dass ich an einer bestimmten Stelle wieder rauskomme. Ich nutze allerdings die 6 Meter Flexleine für eine kleine Runde. Natürlich kam ich nicht an der geplanten Stelle ans Ufer. Und natürlich kam ich nicht aus eigener Kraft wieder an Land. Ein nasser Hund mit nicht mehr so kräftigen Hinterläufen sollte auch nur noch an einem flachen Ufer ins Wasser geführt werden. Hätte mein Mensch auch wissen können.
Zwischen den klitschigen Steinen und der rutschigen Böschung haben wir es nach mehreren Versuchen dann doch geschafft mich wieder an Land zu bringen. Auf den Aufstieg nach Menzlingen haben wir dann verzichtet. Auf dem Sülztalplatz haben wir eine längere Pause gemacht. Ich habe es dort genossen einen Schluck vom Brunnen zu nehmen, ein paar Leckerchen zu bekommen und dem Verkehr zu lauschen. Mein Mensch musste sich noch von dem Schreck erholen. Außerdem dachte er schon darüber nach wie er einen stinkenden Hund wieder sauber und trocken bekommt.
Zu Hause angekommen hat er mich mit ganz vielen Handtüchern auf die Terrasse gepackt. Dann gab es endlich "Frühstück".
Nun liege ich auf der Wiese - natürlich im nassen Gras -  und döse vor mich hin. Und träume von einem Bad in der Sülz.
Mein Mensch denkt darüber nach wie er gleich Frauchen beibringt, dass ihr Hund noch immer nass und teilweise schmutzig ist und deshalb noch im Garten bleiben möchte.
01.08.2014
10:00
Auf meiner Morgenrunde waren die Temperaturen zu Beginn noch angenehm - ca. 20 Grad, trockene Luft und es wehte ein leichter Wind. Da mein Mensch sich wieder festgequatscht hat, habe ich eine längere Pause im Schatten gemacht. Als es dann "endlich" weiter ging, bekam ich Durst.
Da traf es sich gut, dass nette Menschen einen unterirdischen Hydranten geöffnet haben. Tröpfchen für Tröpfchen bekam ich so wieder eine feuchte Zunge. Die 5 Minuten bis nach Hause zu meiner Wassertankstelle schaffte ich dann locker.

Lotte, Hund, Rösrath, Wasser, Hydrant
Wasser marsch - Anschluss ist nicht ganz dicht - gut für mich!

01.08.2014
5:00
Ein neuer Tag im neuen Monat hat begonnen. Liege seit 5 Uhr auf der Wiese. Der Morgen erwacht - an den Geräuschen könnte ich sicherlich immer die Tageszeit erkennen. Ich lausche den startenden Flugzeugen - Köln-Bonner Flughafen ist ca. 2 Kilometer Luftlinie entfernt - dem rauschen der Autobahn - A3 ist ca. 150 Meter entfernt - und den langsam erwachenden Vögeln. Im Moment sind die Meisen in der Überzahl. Liegt wohl an dem XXL-Meisenknödel.

Lotte, Hund, Rösrath, XXL-Meisenknödel
XXL-Meisenknödel - fliegender Wechsel


Aber eine Amsel und ein Buchfink sind auch schon eingeflogen.
Und dann kam die erste Türkentaube ins Vogelhaus und eine Elster wartete schon auf dem Vogelhaus.
  • Diese Elster kommt seit Tagen alleine und sehr selbstbewusst in meinem Garten. Gestern Abend erwischte ich sie bei der Rückkehr von meiner Abendrunde am Wäscheständer. Suchte wohl noch etwas für den Abend zum anziehen. Ich musste sie schon sehr freundlich bitten das Grundstück jetzt zu verlassen - natürlich ohne Bekleidung.


Lotte, Hund, Rösrath, Vögel, Elster, Taube
Elster + Türkentaube - Doppelbelegung


Auch die ersten Spatzen wurden munter. Ein Spatz kommt aber selten alleine - hier sind es 26 auf den Rängen - nicht im Bild sind die Spatzen, die im Vogelhaus quatschen oder darunter auf der Suche nach Leckerchen aus dem Haus sind.

Lotte, Hund, Rösrath, Vögel, Spatzen
1 Spatz kommt selten alleine


Bis 7:30 waren sie dann alle da und alle satt!
Unentschuldigt fehlen seit einigen Tagen: Kleiber, Eichelhäher, Buntspecht, 2 Krähen und der Sperber.
Auf den Sperber können wir und die anderen Vögel allerdings gerne verzichten. Der will ja nicht das Vogelfutter sondern die vom Vogelfutter gut genährten Vögel.
Lotte, Hund, Rösrath, Sonne, Blume, Garten
Sonne im Garten

 

Vielen Dank für Deinen / Ihren Besuch! 


Du / Sie sind der   

69447

 Besucher.

 

Ich freue mich  über einen Eintrag im Gästebuch